Modellbahn

Im Jahr 1982 wurde mit dem Bau einer stationären Modellbahnanlage in unseren Wagen begonnen. Nachdem wir im Jahr 2003 aufgrund technischer Voraussetzungen der beiden Eisenbahnwagen zum Stillstand gezwungen waren, entschieden wir uns ebenfalls, die inzwischen auch in die Jahre gekommene alte Anlage aufzugeben.

Eine Modulanlage war die Idee, um auch weiterhin Mobil zu bleiben und unsere bisherigen Erfahrungen mit einfließen lassen zu können.

Unsere Module werden baulich und elektrisch (DCC-Digitalbetrieb) in eigener Norm gebaut. Dargestellt wird im 1. Bauabschnitt die Bodensee-Gürtelbahn (KBS 731) Lindau – Friedrichshafen – Radolfzell, sowie im 2. Bauabschnitt die Allgäubahn (KBS 970) Lindau – Kempten – München.
Parallel hierzu wird auch der Inselbahnhof Lindau sowie der Rangierbahnhof Lindau-Reutin mit dem verbundenen „Gleisdreieck“ nachgebaut. Als Zeitepoche halten wir uns an Originalplänen aus den 80’er Jahren.

 

Bei der Gestaltung der Anlage legen wir größten Wert auf eine detaillierte und vorbildgerechte Nachbildung der Wirklichkeit. Wir übertragen natürlich nicht die Realität maßstäblich ins Modell, was schon aus Platzgründen nicht gehen würde, vielmehr soll der Gesamteindruck stimmig sein.

Auf den Unterseiten haben wir die einzelnen Module näher beschrieben und mit Bildern aus der Bautätigkeit, den Originalplätzen und den fertigen Modulen angereichert.

 Unsere Anlage wird aus 3 Bauabschnitten bestehen:

  • 1. Bauabschnitt: Bodensee-Gürtelbahn (fertiggestellt)
  • 2. Bauabschnitt: Allgäubahn (im Bau)
  • 3. Bauabschnitt: Inselbahnhof Lindau (in Planung)

Die Anlage ist so gefertigt, dass diese in einer Linie aufgebaut wird – mit Wendemodulen sind aber auch je nach Platzbedürfniss andere Kombinationen möglich.

Veranstalter fordern hierzu bitte unverbindlich unsere Info-Mappe an.

Weitere Beiträge mit dem Stichwort „Modellbahn“:

Wasserburg

Die Gemeinde Wasserburg liegt direkt am Bodensee. Unser Modul zeigt den Ortskern rund um den Bahnhof. Bei Google Maps kann man die Nachbildung des Modells sehr gut erkennen. Neben Teilen der Dorfstaße haben wurde die Bahnhofsstrasse und die Ladestrasse nachgebildet. Damals verfügte der Bahnhof Wasserburg noch über ein Ladegleis und war  örtlich durch einen Fahrdienstleiter besetzt. Die … Wasserburg weiterlesen

0 comments
Hämmerlebrücke

Hämmerlebrücke

Nachdem wir aber auf unserer Anlage nicht auf eine große Brücke verzichten wollten haben wir (noch) etwa 20 Kilometer auf der Allgäubahn ausgelassen und im Anschluß an den Bahnhof Schlachters das Modell der Hämmerlebrücke integriert. Auf der markanten Brücke überqueren die Züge bei Maria Thann, zwischen Hergatz und Heimenkirch, das Tal der Leiblach. Die Brücke … Hämmerlebrücke weiterlesen

0 comments

Greising

Das Modul „Greising“ zeigt die Verbindung von Enzisweiler nach Wasserburg. Parallel zur Bahnstrecke verläuft die ehemalige Bundesstraße 31, jetzt L16. Dazwischen befindet sich der Gasthof Adler, besser bekannt als Gasthof Greising. Mitten durch diesen Hof führt eine Verbindungsstrasse, die in den Ortsteil Lindau Bad-Schachen führt.

0 comments

Oberreitnau

Die ehemals unabhängige Gemeinde ist neben Unterreitnau einer der nördlichsten Stadtteile von Lindau und hat einen eher dörflichen Charakter bei einer Einwohnerzahl von ca. 2500 Menschen. Eröffnet wurde der Bahnhof Oberreitnau am 12. Oktober 1853 (damals als Bahnhaltestelle). Um 1900 wurde der Bahnhof dann erweitert und umgebaut und wurde so zum richtigen „Bahnhof“. Bis Ende … Oberreitnau weiterlesen

0 comments

Bodolz / Taubenberg

Bodolz ist eine eigenständige Gemeinde und besteht aus den Ortsteilen Bettnau, Bodolz, Bruggach, Ebnet, Enzisweiler, Hochsträß, Mittenbuch und Taubenberg. Interessant hierbei ist, dass die Gemeinde nicht nur an der Allgäubahn bahntechnisch angebunden war, sondern heute noch an der Bodenseegürtelbahn über einen Bahnhalt in Enzisweiler verfügt. Die Bahnlinie Richtung Kempten/Memmingen führt direkt an Bodolz und Taubenberg … Bodolz / Taubenberg weiterlesen

0 comments

Wiesental

Der Modulabschnitt Wiesental zeigt die Verbindung von Enzisweiler zur Abzweigstelle Lindau-Aeschach. Unser erstes Modul mit einer Breite von 75cm. An diesem Modul wird in einem weiteren Bauabschnitt die zweigleisige Allgäubahn seitlich anschließen. Technische Daten: Streckenmodul Wiesental – Länge x Breite: 140 x 75 cm Gleisanlage: Eingleisige Verbindungsstrecke der KBS 731 von Enzisweiler zur Abzweigstelle Aeschach Zweigleisige Zulaufstrecke der … Wiesental weiterlesen

0 comments

Hoyerberg

Das Modul stellt Lindau´s „Hausberg“, den Hoyerberg mit seinen 464m über normal Null dar. Er dient der Trinkwasserversorgung der Stadt Lindau noch als Hochspeicher. Im unteren Drittel des Hoyerberg´s befindet sich das Bismarck Denkmal (eine etwa 10 Meter hohe Steinadler-Figur) welche gleichzeitig ein idealer Aussichtspunkt ist. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf … Hoyerberg weiterlesen

0 comments

Schlachters

Die 2900 Einwohner Gemeinde Schlachters ist ebenfalls dem Landkreis Lindau angesiedelt. Desweiteren gehört Schlachters zur sogenannten Verwaltungsgemeinschaft Sigmarszell, deren die Gemeinden Bösenreutin, Sigmarszell und Niederstaufen zugeordnet sind. Diese wurden im Jahr 1972 zur Gemeinde Schlachters zusammengeschlossen und 1974 in die Verwaltungsgemeinschaft Sigmarszell umbenannt. Da Schlachters der größte der drei Ortsteile ist, ist auch hier die Verwaltungsgemeinschaft angesiedelt. Vom Inselbahnhof Lindau bis nach Schlachters bezwingt der … Schlachters weiterlesen

0 comments
Gesamtansicht des Reinigungsmoduks

Reinigungsmodul

Dieses Verbindungsmodul von Aeschach zu unserem Abstellbahnhof haben wir mit zwei Funktionen bestückt: Zum einem befindet sich bei der Einfahrt in den Abstellbahnhof ein „Kehrschleifenmodul“ – ein langer Gleisabschnitt wird bei der Einfahrt bei Bedarf umgepolt, um einen Kurzschluss bei der folgenden Kehrschleife zu vermeiden. Zum anderen ist ein Wartungsgleis mit einer Reinigungsanlage für die … Reinigungsmodul weiterlesen

0 comments

Abstellbahnhof

Um eine hohe Zugvielfalt auf der Anlage zeigen zu können, haben wir auf zwei Modulen einen Abstellbahnhof mit insgesamt 16 Gleise und Wendemöglichkeit geschaffen. Dieser Bahnhof kann flexibel an jeden Teil der Anlage integriert werden und übernimmt zusätzlich zur Zwischenabstellung der Zuggarnituren auch die Funktion eines Wendemoduls.   Technische Daten: Der 3,90m lange Abstellbahnhof ist in 2 … Abstellbahnhof weiterlesen

0 comments