Drehscheibenmodul

(Seite ist noch nicht fertig)

Die Drehscheibe stammt von Roco. Der Roco Vorwahlschalter 42618 wurde durch eine Relaisteuerung ersetzt. 18 Relais sorgen für die Ansteuerung der Gleise. Die Drehscheiben-Steuerung (Roco 42615) wurde modifiziert (der Drehschalter wird durch zwei Taster, einen Öffner und einen Schließer, ersetzt. Die Mikroschalter werden durch Kippschalter ersetzt).

Das Drehscheibenmodul von unten:

Das Steuerpult:

Das Steuerpult enthält alle Module und Anschlüsse zur Steuerung der Drehscheibe und Verbindung mit dem Drehscheibenmodul.

Die Relaiskarte (ohne Kabel):

 

Fertig verkabelte Relais:

Insgesamt 162 Kabel dienen der Ansteuerung der Gleise und der Zustandsanzeigen.

 

Die Umschalteinheit:

Die Umschalteinheit dient dem Rücksetzen (Reset) aller Relais. Bevor ein neues Gleis angesteuert werden kann müssen alle Relais zurückgesetzt werden. Der erste Transistor (Q1) setzt alle Relais zurück, anschließend schaltet der zweite Transistor (Q2) das gewählte Relais ein.

Die modifizierte Steuerung:

Gehäuse, Drehschalter und Mikroschalter entfernt. Erforderliche Kabel (beidseitig) eingelötet, Verbindung zu den Tastern und Schaltern erfolgt über D-Sub-Stecker (zum Stellpult geführt).