Hämmerlebrücke

Hämmerlebrücke

Nachdem wir aber auf unserer Anlage nicht auf eine große Brücke verzichten wollten haben wir (noch) etwa 20 Kilometer auf der Allgäubahn ausgelassen und im Anschluß an den Bahnhof Schlachters das Modell der Hämmerlebrücke integriert. Auf der markanten Brücke überqueren die Züge bei Maria Thann, zwischen Hergatz und Heimenkirch, das Tal der Leiblach.

Die Brücke entstand komplett im Eigenbau aus Messingprofilen, die filigrane Stahlkonstruktion vorbildgerecht nachzubauen war dabei eine besondere Herausforderung.

Technische Daten:

„Hämmerlebrücke“ – Länge x Breite: 140 x 50 cm

zweigleisiges Brückenmodul des 2. Bauabschnitts „Allgäubahn“

„Verbindungsstück“ zwischen dem neuen Betriebsmodul  und dem Modul Mollenberg.

So wird ein Lückenschluss zwischen der Allgäubahn aus Richtung Schlachters und der Bodenseegürtelbahn aus Richtung Nonnenhorn hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.